0
0
00
BUDDHIST. WEISHEITEN

ZEN

SEINE HEILIGKEIT DER XIV. DALAI LAMA


Erinnere dich an diese Unterweisungen,
erinnere dich an das klare Licht, das reine strahlende Licht deiner Wesensnatur.
Es ist unsterblich.
Jack Kornfield








Bleibt unerschütterlich, nicht im Kämpfen sondern in der Liebe.








Was nach eigener Erfahrung und Untersuchung mit deiner Vernunft übereinstimmt
und zu deinem eigenen Wohle und Heile wie zu dem aller anderen Wesen dient,
das nimm als Wahrheit an und lebe danach.

Gautama Buddha (ca. 563-483 v. u.Z.)







Das Gesetz verlangt von uns, das zu tun,
was wir ganz von selbst tun würden,
wenn wir Liebe besäßen.
Der Weg besteht darin, die Liebe wieder zu finden, die dann zum Gesetz wird.

Arnaud Desjardins







Verneige dich vor deinem Gegenüber, wenn er vor dich tritt -
schicke ihn auf seinen Weg, wenn er dich verlässt.
Morihei Ueshiba







Das Glück kommt zu denen die lachen.
Japan







Der Mond hat nicht die Absicht sich im Teich zu spiegeln.
Der Teich hat nicht die Absicht den Mond bei sich zu Gast zu haben.
Wie heiter still ruhen Hirosawas Wasser.
Japan







Solange wir zum Wohl der anderen handeln,
sollten wir darum weder arrogant sein, noch uns für wunderbar halten,
sondern einzig am Nützlichsein für andere unsere Freude haben,
ohne Hoffnung darauf, dass ein Resultat reift.







Wahre Entwicklung geschieht außerhalb der Komfortzone.







Indem wir versuchen zu leugnen, dass alles sich ständig ändert,
verlieren wir den Sinn für den heiligen Charakter des Lebens.
Wir neigen dazu zu vergessen, dass wir ein Teil der natürlichen Ordnung der Dinge sind.
Pema Chödrön







Wissen und Nichtwissen sind zutiefst eine Einheit.







Wieviele Buddhisten braucht man um eine Glühbirne zu wechseln?
Drei. Einer der sie rausschraubt, einer der sie reinschraubt,

und einen, der sie weder rein noch nicht-rein schraubt.







Das „Ja“, die Offenheit und die Liebe –
das sind die Schlüssel, die die Tür des Gefängnisses öffnen.
Arnaud Desjardins







Hingabe entsteht durch Wiedererkennen:
Trifft man auf etwas, das dem eigenen Wesen entspricht,
wird man unweigerlich ergriffen.

Lama Ole Nydahl





Alles Verstehen heisst alles verzeihen.
Buddha





Gib Dich selbst an andere weg.
Übergib Dich dem Leben.
Gib es auf, alles verstehen zu wollen. Gib Dich nur ganz einfach.
Tao-Shan






Wer sich an die Weisheit des Herzens hält
und sie als Autorität anerkennt,
was braucht der noch andere Autoritäten.
Chuang-tzu






Wir sind nicht böse auf den Stock, der uns einen Hieb versetzt,
sondern auf den Menschen, welcher den Stock führt,
Doch dieser Mensch wird seinerseits vom Hass geführt.
Es ist also der Hass, den wir hassen sollten.

Shantideva






Solange Du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst,
bist Du noch weit ab vom Wege zur Weisheit.
China






Wenn gewöhnliche Menschen Wissen erlangen, sind sie weise.
Wenn Weise Einsicht erlangen, sind sie gewöhnliche Menschen.
Wu-men





 
Fehler werden eher aus Unwissenheit als aus Bosheit gemacht.
Daher sind moralische Zeigefinger unangebracht.

Lama Ole Nydahl





Belasse alle Dinge die Dir begegnen in ihrem eigenen Wesen,
dann werden sie durch Dich aus sich selbst heraus befreit.






Ich habe Brot gebacken und Rosen geschenkt bekommen.
Wie glücklich bin ich, beides in meinen Händen zu halten.
Japan






Mein Lager ist schmal, ich strecke mich wohlig aus,

meine Gewänder sind dünn, aber mein Körper ist warm.

Ich habe wenig zu essen, aber ich bin satt.
Milarepa






Alles, was wir sind, ist ein Resultat dessen, was wir gedacht haben.
Buddha







Solange man das Wesen des Geistes nicht erkennt,
bleibt jede Erfahrung durch die innere Einstellung gefärbt und in Ort und Zeit begrenzt.
Lama Ole Nydahl







Wenn du hundert Yen hast, kaufe dir für fünfzig Yen Brot,
für die anderen fünfzig aber Hyazinthen für die Seele.
Japan






Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen Windmühlen.
China







Güte in den Worten erzeugt Vertrauen, Güte beim Denken erzeugt Tiefe,
Güte beim Verschenken erzeugt Liebe.
Lao-tse

 






Man kann in einem reißenden Strom stehenbleiben, aber nicht in der Welt der Menschen.
Japan





Wer an sich denkt, hat Schwierigkeiten. Wer an andere denkt, hat Aufgaben.
Lama Ole Nydahl







Verstehen und Lieben sind nicht zu trennen. Großes Verstehen kommt mit großer Liebe.
T'AO-SHAN





 


Neben der edlen Kunst Dinge zu verrichten,
gibt es die edle Kunst, Dinge unverrichtet zu lassen.
Lin Yu-Tang







Die Krähe, die einen Komoran nachahmt, ertrinkt.
Japan







Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut,
sondern auch für das, was man nicht tut.
Lao-tse







Die Dinge sind dazu da, dass man sie benutzt,
um das Leben zu gewinnen,
und nicht, dass man das Leben benutzt,
um die Dinge zu gewinnen.
Lü-shih Ch'un Ch'iu






Aufmerksamkeit auf die Fehler anderer entspringt immer der Unachtsamkeit auf sich selber.






Die notwendige Voraussetzung für Frieden und ein freudvolles Dasein
besteht in der Erkenntnis, dass Frieden und Freude erhältlich sind.

Thich Nhat Hanh







Man gewinnt die Liebe nicht ohne ein riesiges Danke im Herzen.
Arnaud Desjardins







Was immer es an Freude gibt auf der Welt,

alles entsteht aus dem Wunsch nach dem Wohl der anderen.
Was immer es an Leiden gibt auf der Welt,
alles entsteht aus dem Wunsch nach dem eigenen Wohl.
Shantideva
(Anleitungen auf dem Weg zur Glückseligkeit (Bodhicaryavatara): Kapitel 8 Meditation Vers 12)





Wir kümmern uns um unsere Gliedmaßen als Teile unseres Körpers.
Warum nicht um die Menschen als Teil der Menschheit?
Shantideva







Wenn das Mitgefühl, die Gerechtigkeit und die Befreiung

nicht in uns selbst zum Leben erwachen –
wo könnten sie es sonst?
Jack Kornfield








All jene, die unglücklich sind, sind es, weil sie ihr eigenes Glück gesucht haben.

All jene, die glücklich sind, sind es, weil sie das Glück anderer gesucht haben.
Shantideva







Es ist unser Geist, und unser Geist allein, der uns fesselt oder befreit.
Dilgo Khyentse Rinpoche







Gebt niemals eure Kraft in Dinge, die ihr nicht mögt -
geistige Eindrücke von heute schaffen eure künftige Welt.







Wenn wir den Platz einnehmen, der der unsere ist,
dann entdecken wir das, was wir im Grunde sind.
Jack Kornfield







Wir können Schritt für Schritt unsere Vorstellungen von dem Menschen fallen lassen,
der wir sein sollten oder der wir sein zu müssen glauben,

und auch von dem, von dem wir glauben,
dass die anderen glauben, wir sollten oder wollten dieser Mensch sein.
Pema Chödrön







Der innere Reichtum der entsteht,
wenn man in der unmittelbaren Erfahrung ruht,
ist unbeschreiblich.








Der beste Trick überhaupt ist, sich selbst zu vergessen.








Haben Sie den Mut, sich ins Leben zu stürzen, Risiken einzugehen, Rückschläge einzustecken, in dem Wissen, dass Sie dem Spiel der Gegensätze ausgesetzt sein werden,
also Erfolg und Scheitern, Glück und Unglück, Lob und Tadel.
Arnaud Desjardins







Unser erster Gedanke an jedem Morgen sollte der Wunsch sein,
den Tag dem Wohlergehen aller zu widmen.
Dilgo Khyentse Rinpoche







Der Theismus ist die tief verankerte Überzeugung,
dass es eine Hand gibt, die wir halten können.
Pema Chödrön







Wenn wir das Gefühl unserer eigenen Wichtigkeit abbauen,
dann verlieren wir nichts anderes als einen Parasiten,
der unseren Geist schon seit langem befallen hat.
Das, was wir dadurch gewinnen, nennt man Freiheit, Öffnung des Geistes, Spontaneität, Einfachheit, Nächstenliebe und viele andere Eigenschaften, die dem Glück innewohnen.
Matthieu Ricard







Die gesamte spirituelle Praxis ist eine Sache der Beziehungen:
der Beziehung zu uns selbst, der Beziehung zu anderen,

der Beziehung zu den Situationen des Lebens.
Jack Kornfield








Die wahre Spiritualität besteht auch darin, sich der Tatsache bewusst zu sein,
dass dann, wenn uns eine Beziehung der gegenseitigen Abhängigkeit mit jedem Ding und jedem Wesen verbindet, der einfachste unserer Gedanken, das kleinste Wort oder die winzigste Tat wirkliche Rückwirkungen auf den gesamten Kosmos hat.
Sogyal Rinpoche







Die reine Natur des Geistes –

Leere, Lichtheit und unbegrenzte Erkenntnis – ist schon immer in uns.
Kalu Rinpoche




Liebe ist die einzige Antwort auf den Hass.
Dilgo Khyentse Rinpoche




Wir hoffen, dass die Welt unbedingt die Erfüllung unserer Wünsche zulässt,
und da das nicht der Fall ist, sind wir in den Fängen des Leidens.
Unsere Suche nach dem Glück ist häufiger
auf unsere Illusionen gegründet als auf die Wirklichkeit.
Es ist müßig, zu versuchen, die Welt nach unseren Launen zu gestalten;
wir müssen vielmehr unseren Geist transformieren.
Matthieu Ricard




Was im Ton übereinstimmt, schwingt miteinander.
Was wahlverwandt ist im innersten Wesen, das sucht einander.




Sei unabhängig, finde deine innere Stärke, geh in die Welt und strahle auf alle Wesen




Die schnellste Art der Entwicklung ist die, seine guten Eigenschaften in die Welt zu tragen.




Tiefste Furchtlosigkeit entsteht,
wenn der Erleber sein eigenes Wesen als unzerstörbaren Raum erkennt.
Lama Ole Nydahl




Kein Mantra arbeitet so tief wie die Augenblicke nackten Gewahrseins.



Der Geist ist wie die Sonne - er strahlt von sich aus.


 

Wir müssen lernen, uns mehr zu freuen.
Dieser Reichtum ist die Essenz der Großzügigkeit und des Gefühls der Fähigkeit,
mit der Welt zurechtzukommen, ohne ins Elend zu versinken.

Chögyam Trungpa



 
 

Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.
Japan






Großzügigkeit bringt die Eigenschaft der Nichthabgier zum Ausdruck;
sie ist bereit zu geben, zu teilen, loszulassen.
Wir fühlen uns durch ein liebendes Gefühl dazu inspiriert zu geben,
und im Akt des Geben verspüren wir noch mehr Liebe.

Joseph Goldstein





Wenn Schönheit schön sein will, wandelt sie sich in Häßlichkeit.






Aus dem Besitzenwollen entsteht Mangel, aus dem Nichtanhaften entsteht Zufriedenheit.
Kalu Rinpoche





Die Reichen haben niemals genug Geld und die Mächtigen niemals genug Macht.
Bedenken wir: Die beste Weise, alle unsere Wünsche zu befriedigen, besteht darin,
all unsere Pläne zu Ende zu führen, das heißt, sie fallen zu lassen.

Dilgo Khyentse Rinpoche





Kinder, Alte und Vagabunden lachen leicht aus vollem Herzen:
Sie haben nichts zu verlieren und erhoffen wenig.
In der Begegnung mit ihnen erfahren wir
eine köstliche Atmosphäre der Einfachheit, des tiefen Friedens.

Matthieu Ricard





Wünscht euch das, was ihr habt, und wünscht euch nicht das, was ihr nicht habt.
Darin werdet ihr wahre Fülle finden.

Jack Kornfield




Sie können, ohne sich dessen bewusst zu sein,
alle möglichen Dinge für Ihre Identität halten:
Ihren Körper, Ihre Rasse, Ihren Glauben, Ihre Gedanken.

Jack Kornfield




Die wahre Freiheit besteht darin, sich von der Diktatur des Ego
und seines Gefolges von Emotionen zu befreien.

Matthieu Ricard





Die Dankbarkeit führt zur Liebe,
aber nicht zur fordernden Liebe, der Liebe des Jägers zu seiner Beute.
Verwechseln Sie nicht die bettelnde Liebe mir der Liebe der Fülle,
die aus dem Erkennen entspringt.

Arnaud Desjardins





 

Bemühen wir uns darum, das Ego so weit wie möglich zu zähmen.
Sagen wir zum Ego:“ Du hast mir schreckliche Probleme bereitet.
Ich liebe dich nicht. Du hast mein Leben unmöglich gemacht.“

Chögyam Trungpa





Alle Katastrophen, alle Schmerzen, alle Gefahren der Welt
ergeben sich aus dem Anhaften an das Ich;
warum sollte mir dieser Dämon so viel bedeuten?

Shantideva





Die Essenz des Buddhismus ist:
“Kein Ich, keine Probleme.“

Zitiert nach Jack Kornfield





Demut besteht nicht darin, dass wir uns für minderwertig halten,
sondern darin, dass wir vom Gefühl unserer eigenen Wichtigkeit frei sind.
Dies ist ein Zustand der natürlichen Einfachheit, der im Einklang mit unserer wahren Natur ist und uns erlaubt, die Frische des gegenwärtigen Augenblicks zu schmecken.

Matthieu Ricard




Wer alles auf sich selbst bezieht, bleibt in Erwartungen und Befürchtungen gefangen.
Lama Ole Nydahl





„Ja“ oder „Danke“ geben dem Gegenteil unseres Egoismus Ausdruck.
Wir werden die Auslöschung des Ego nur durch das Glück der Dankbarkeit erreichen.
Arnaud Desjardins





Konditioniert von unserer Gesellschaft,
die eine Inkarnation der Ablehnung der Wirklichkeit darstellt,
schützen wir uns vor allen Schwierigkeiten, vor allen direkten Unannehmlichkeiten.
Unsere Anstrengungen, unsere Unsicherheit zu leugnen, gegen den Schmerz, den Tod und den Verlust zu kämpfen und uns selbst vor einer Einsicht in die elementaren Wahrheiten über die natürliche Welt und unsere eigene Natur zu schützen, verbrauchen wir viel von unserer Energie.
Jack Kornfield






Wenn wir uns für die Wirklichkeit öffnen,
dann stellen wir fest, dass wir sehr oft eine armselige Identität und von Angst bestimmte Meinungen für unsere wahre Natur gehalten haben und wie sehr uns das einschränkt.
Wir können dann das Leid, das wir selbst und andere aufgrund von verzerrten Identitäten erzeugt haben, mit ungeheurem Mitgefühl anschauen.

Jack Kornfield





Unser Kampf gegen das Leben hat verhindert, dass unser Herz sich öffnen konnte.
Sobald wir jedoch den Kampf aufgeben und unser Herz für das öffnen, was ist,
finden wir den Frieden im gegenwärtigen Augenblick –
das ist das Alpha und Omega der spirituellen Praxis.

Jack Kornfield





Der Schlüssel ist die Veränderung unserer Gewohnheiten,
insbesondere unserer geistigen Gewohnheiten.

Pema Chödrön






Der Einfältige nimmt sich weder wichtig noch finder er sich tragisch.
Er folgt seinem Weg als gutmütiger Mensch mit lichtem Herzen,
ohne Ziel, ohne Bedauern, ohne Ungeduld.
Die Welt ist sein Königreich, und es genügt ihm vollkommen.
Die Gegenwart ist seine Ewigkeit, die ihn überglücklich macht.
Es gibt nichts zu beweisen, und deshalb will er niemandem etwas vormachen.
Es gibt nichts zu suchen, weil alles schon vorhanden ist.
Was gäbe es Einfacheres als die Einfachheit? Was gäbe es Leichteres?
Genau dies ist die Tugend der Weisen und die Weisheit der Heiligen.

Matthieu Ricard




Die Trägheit des westlichen Menschen besteht darin,
dass er sein Leben derart mit fieberhafter Aktivität anfüllt,
dass ihm keine Zeit mehr bleibt, sich mit den wahren Fragen auseinander zu setzen.

Sogyal Rinpoche



 

In einer Gesellschaft, die geradezu von uns verlangt, dass wir im Zeitraffertempo leben,
sind wir derart von der Geschwindigkeit und den anderen Abhängigkeiten betäubt,
dass unser Empfindungsvermögen abgestumpft ist.
Unter solchen Bedingungen ist es fast unmöglich, in unserem Körper zu wohnen
und mit unserem Herzen verbunden zu bleiben,
geschweige denn mit anderen und mit der Welt verbunden zu sein.
Jack Kornfield





Unser Eintauchen in die vier Paare von Gegenteilen – Lust und Schmerz, Verlust und Gewinn, Ruhm und Schande, Lob und Tadel – ist es, das uns am Leiden des Samsara festkleben lässt.
Pema Chödrön

 




Die Entsagung hat auch etwas von Freude, von Bemühung, von Enthusiasmus und Freiheit:
Es ist die Erleichterung, die darin liegt, endlich auf das Unbefriedigtsein verzichtet zu haben.

Matthieu Ricard





Möge ich geboren werden in einer Familie die weder reich noch arm,
sondern in einem bescheidenen Heim,
damit ich mein Geburtshaus umso leichter aufgeben kann.
Shabkar





Der Erwachsene ist ein Mensch, der die Anmut, die Frische, die Unschuld des Kindes verloren hat, der keiner reinen Freude mehr fähig ist, der alles kompliziert, der in alles Leiden hineinbringt, der sich fürchtet, glücklich zu sein, und der darüber hinaus gleich wieder einschläft, wenn es einmal besser geht.
Der Weise ist ein glückliches Kind.
Arnaud Desjardins






Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber du kannst lernen zu surfen.
Joseph Goldstein





Das Leben ist eine Bewegung.
Je lebendiger, desto größer ist deine Flexibilität, je flüssiger, desto lebendiger bist du.
Arnaud Desjardins




Wir haben nur den gegenwärtigen Moment, nur diesen einzigartigen und ewigen Augenblick,
der sich vor unseren Augen öffnet und entfaltet, Tag und Nacht.
Jack Kornfield

 



Unter uns, die wir eingesperrt sind in den dunklen und engen Käfig,
den wir uns selbst gebaut haben und den wir für die Gesamtheit des Universums halten,
gibt es nur wenige, die sich auch nur vorstellen können,
dass es eine andere Dimension der Wirklichkeit gibt.

Sogyal Rinpoche





Das Leben wagen, das heißt wagen, in jedem Moment zu sterben,
aber ebenso wagen, geboren zu werden,
das heißt durch große Etappen in unserem Leben zu gehen,
wo das stirbt, was wir gewesen sind, um etwas anderem Platz zu machen,
einer neuen Sicht der Welt – all das in dem Eingeständnis,
dass es viele Stufen zu überschreiten gibt,
bevor wir zur letzen Phase des Erwachens gelangen.

Arnaud Desjardins





Wach und erfinderisch lebt ein Kind.
Es hat weder Vergangenheit, Verhaltensmuster noch Werturteile.
Es spielt und äußert sich in Freiheit.

Arnaud Desjardins
 





 
Nach Aussage des Buddha macht die Nächstenliebe
die wahre Schönheit eines Menschen aus.
Es ist die Güte, die wirklich dem Inneren eines Menschen hervorleuchtet.
Dies ist einer der größten Beiträge, die wir zum Leben der Welt leisten können,
denn unsere Haltung des Nichtverletzens bietet den Menschen um uns herum
das Geschenk der Sicherheit und des Vertauens an.
Joseph Goldstein.






Respekt gibt uns die Aufmerksamkeit wieder –
die Qualität der Makellosigkeit in dem, was wir tun.
Respekt und Vertrauen nähren einander und bringen geschicktes Handeln hervor.
Wenn wir den Respekt in unserem Leben pflegen, sehen wir die Welt in einem anderen Licht.
Die Aufmerksamkeit, die sich aus dem Schenken von Respekt ergibt,
 
verändert unsere Art und Weise, mit der Gesellschaft umzugehen.
Wir beginnen die Möglichkeiten des Dienens zu erkunden.
Wir finden heraus, was es heißt aktiv darauf zu achten, was getan werden muss,
und unsere Energie dann in diese Unterfangen zu stecken.
Das Mitgefühl motiviert uns zum Handeln,
und die Weisheit stellt sicher, dass die Mittel wirksam sind.

Joseph Goldstein





Das Zuhören ist eine Kunst an sich.
Wenn wir mit stillem und konzentriertem Geist zuhören, ist es möglich,
tatsächlich für das empfänglich zu sein, was die Worte sagen.
Manchmal blitzen unerwartet tiefe Einsichten auf.
Joseph Goldstein





Jeder Konflikt beginnt mit dem Gedanken der Angst, der Feindseligkeit und der Aggression,
die im Geist mancher Menschen wuchern
und die dann um sich greifen wie Feuer im trockenen Gras.
Das einzige Gegenmittel gegen solche Abirrungen besteht darin,
das Leiden der anderen in vollem Umfang in sich aufzunehmen.

Matthieu Ricard



 


Lassen Sie deshalb Ihre negativen Gedanken durch Ihren Geist ziehen,
so wie Wolken durch die Leere des Himmels ziehen.
Jack Kornfield





Wenn das Herz sich als erregt erweist,
als spöttisch, stolz, überheblich,
anklagend, gehässig, arglistig, lobhungrig, verächtlich, grob, zänkisch,
dann gilt es unbeweglich zu verharren wie ein Holzklotz.
Shantideva





Die meisten von uns sind ihr Leben lang von einem Wust von Projekten, Erwartungen und Plänen für die Zukunft eingenommen sowie von Bedauern, Schuldgefühlen und Scham im Hinblick auf die Vergangenheit.
In die Gegenwart zurückkehren bedeutet, dem Konflikt ein Ende setzen.
Jack Kornfield





Alle Formen der Abneigung lösen sich auf, von der einfachen Tatsache, jemanden nicht zu lieben, bis hin zur Abscheu vor dem Kriminellen.
Matthieu Ricard

 




Beugen Sie sich über Ihren Schmerz wie über ein Kind, das sie sanft streicheln möchten.
Jack Kornfield





Wenn Sie meditieren, dann laden Sie sich dazu ein,
Selbstachtung, Würde, Demut und die Kraft des Buddha zu empfinden, die Sie selbst sind.
Sogyal Rinpoche





Das Mitgefühl mit uns selbst schenkt uns das Vermögen,
die Verurteilung in Vergebung zu verwandeln,
den Hass in Freundschaft und die Furcht in Respekt vor allen Lebewesen.
Jack Kornfield





Unser Partner oder unsere Partnerin sind vollkommen,
aber wie sehr wünschen wir uns, sie mögen noch schöner sein.
All das zeigt deutlich, dass wir die ständige Möglichkeit des Todes völlig vergessen haben.
Dilgo Khyentse Rinpoche






Wenn ein Mann und eine Frau sich aufgrund ihres Karmas vereint finden,
dann müssen sie sich in jedem Augenblick um Harmonie bemühen.
Dilgo Khyentse Rinpoche






Unsere Fähigkeit zur Vertrautheit gründet auf einem tiefen Respekt,
einer Präsenz, die erlaubt, dass das, was wahr ist, sich zum Ausdruck bringen kann,
dass es entdeckt werden kann.
Die Vertrautheit kann sich in jedem Augenblick zeigen:
Sie ist ein Akt der Hingabe, ein Geschenk, das nichts ausschließt.





Es geht nicht darum, was auch immer zu ändern,
sondern an nichts festzuhalten und die Augen sowie das Herz zu öffnen.

Jack Kornfield





In unserem Tal haben wir einige Freunde, die wir lieben, einige Feinde, die wir hassen,
und um den ganzen Rest kümmern wir uns nicht.
Diese verzerrte und begrenzte Sichtweise der Menschen
bringt unablässig Anhaften und Agressivität hervor.

Dilgo Khyentse Rinpoche





Wir können einer Welt, die dessen so notwendig bedarf,
ein verständnisvolles und  mitfühlendes Herz entgegenbringen.
Jack Kornfield





Wenn die Schuhe recht sind, vergisst man die Füße.
Wenn das Herz recht ist, gibt es kein Für und Wider.
Tschuang-tsi





Betrachtet man die große Mehrzahl der menschlichen Probleme,
sowohl im Persönlichen als auch auf der Ebene der gesamten Menschheit,
dann sieht es ganz so aus, als rührten sie von der Unfähigkeit her,
echte Fürsorge für andere zu empfinden und sich an deren Stelle zu versetzen.
Gewalt ist unvorstellbar, wenn jedermann ehrlich auf das Wohl des anderen bedacht ist.
Matthieu Ricard





Wer geschwind sowohl sich selbst als auch die anderen retten möchte,
sollte das große Geheimnis praktizieren:
Den Austausch von Selbst und anderen.

Shantideva





Wir denken nicht ausreichend daran, dass wir alle voneinander abhängig sind.
Auf der schlichten materiellen Ebene sind wir für die Erfüllung unserer täglichen Bedürfnisse voneinander abhängig, und deshalb stehen wir in der Schuld aller Lebewesen.
Kalu Rinpoche





Wir können den anderen etwas geben.
Es ist nicht immer nötig, etwas zu bekommen, bevor man etwas gibt.

Chögyam Trungpa





Unsere Kinder sind unsere Meditation.
Jack Kornfield




Ohne die Starre von Konzepten wird die Welt transparent
und wie von einem inneren Licht erleuchtet.
Mit dieser Art von Verständnis wird die Verbundenheit alles Lebendigen ganz deutlich.
Wir sehen, dass nichts stehen bleibt, dass nichts getrennt ist, dass das, was wir sind, und derjenige, der wir sind, zutiefst in die Natur des Lebens selbst eingewoben ist.
Aus diesem Gefühl der Verbundenheit entstehen Liebe und Mitgefühl.

Sharon Salzberg




Die Gesetze, welche die rechten Beziehungen in der Politik, in der Ehe
oder im Beruf regeln, sind dieselben wie die, die unser inneres Leben regeln.
Jeder dieser Bereiche verlangt eine Befähigung zum Engagement und zur Beständigkeit, die Fähigkeit, unseren wahren Platz einzunehmen.
Jack Kornfield




Alles hängt von der Liebe ab.
Wenn wir beruflichen Erfolg haben, dann fühlen wir, dass das Leben uns liebt,
dass die Arbeitgeber, die Direktoren, die Kollegen keine Feinde sind.
Lieben Sie, lieben Sie; machen Sie den ersten Schritt!
Arnaud Desjardins





Die Konflikte zwischen den Völkern
sind eine Widerspiegelung
unserer eigenen inneren Konflikte und unserer Furcht.

Jack Kornfield




Wie können wir anderen helfen, ihre eigene Weisheit zu entdecken,
ihre eigene Güte und ihren eigenen Humor?
Das ist eine viel größere Herausforderung als andere anzuklagen,
sie zu hassen und dementsprechend u handeln.

Pema Chödrön




Es gibt eine bedeutsame Verbindung zwischen dem Glück und der Toleranz,
in dem Sinne, dass weniger Vorurteil umso mehr Glück bedeutet.
Je größer soziales Engagement und wohltätiger Einsatz sind,
desto größer ist das Glück der Bürger.

Matthieu Ricard




Mögen die Furchtsamen mutig sein,
mögen die Gefangenen frei sein,
mögen die Schwachen stark sein –
mögen alle Lebewesen dieses gegenteilige Gefühl spüren!

Shantideva




Der mittlere Weg ist ein Weg,
der nicht auf einer Abscheu vor der Welt noch auf Anhaften beruht,
sondern auf Offenheit und Mitgefühl.
Der mittlere Weg liegt im Zentrum aller Dinge,
es ist der Ort schlechthin in der Mitte der Welt.
Jack Kornfield




Möge kein Wesen unglücklich, behindert, krank,
entmutigt, missachtet, geängstigt sein!
Shantideva



Mitgefühl ist die Antwort des Herzens auf den Schmerz.
Wir haben Anteil an der Schönheit des Lebens und am Ozean der Tränen.
Das Leiden am Leben ist Teil unseres Herzens sowie Teil dessen,
was uns miteinander verbindet.
Es trägt eine Zärtlichkeit in sich, ein Mitgefühl und ein Wohlwollen,
das alle Dinge umfängt und jedes Wesen berühren kann.
Jack Kornfield



Weisheit und Mitgefühl werden zu den vorwiegenden Einflüssen,
die unser Denken, unsere Worte und unser Handeln lenken.
Matthieu Ricard





Die Mächte, die den Kosmos bewegen,
sind nicht verschieden von jenen, die die menschliche Seele bewegen.
Lama Anagarika Govinda




Nur in der Wirklichkeit der Gegenwart kann man lieben,
erwachen, Frieden und Verständnis finden und sich selbst mit der Welt verbunden fühlen.
Jack Kornfield





Alles, was sich manifestiert, singt nur ein einziges Lied –
das der Leere und der Fülle.
Wir nehmen die Welt der Erscheinungen und des Bewusstseins wahr,
die Welt des Lichts und der Finsternis, die sich in einem Tanz offenbaren,
in dem es keine Trennung gibt.
Jack Kornfield




 

Die Erfahrung der Wirklichkeit, des Erwachens oder des Göttlichen
ist nur in dem Maße authentisch, in dem sie jeden Augenblick erleuchtet.
Jack Kornfield




Je weiter Sie voranschreiten,
desto deutlicher werden Sie erkennen, dass das Universum göttlich ist.
Arnaud Desjardins




Wir sind bereits die Weisheit.
Arnaud Desjardins